Heraf neuer Parndorf-Coach

Trainer-Karussell

Heraf neuer Parndorf-Coach

Andi Heraf verlässt nach zweieinhalb Jahren Schwanenstadt und geht zum Ligakonkurrenten ins Burgenland.

Das Trainer-Karussell in der Red Zac Erste Fußball-Liga hat sich am Freitag vor der 19. Runde gedreht. Andreas Heraf löste seinen Vertrag mit dem Tabellensiebenten SC Schwanenstadt in beiderseitigem Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung auf und wurde vor dem Heimspiel des SC/ESV Parndorf gegen die Salzburger Juniors als Nachfolger von Kurt Garger im Burgenland präsentiert.

"Heraf ist ein ehrgeiziger Trainer, der die Liga gut kennt", begründete Parndorf-Präsident Gerhard Milletich seine Wahl. Milletich hatte am Mittwoch nach dem 0:1 gegen die Austria Amateure bzw. der fünften Niederlage in Serie die Konsequenzen gezogen und sich von Garger getrennt.

Heraf hat eine neue Herausforderung, eine neue Aufgabe nach zweieinhalb Jahren in Oberösterreich mit einem kurzen Abstecher in Pasching gebraucht. "Es wird nicht leicht, aber ich habe schon ein paar Mal gezeigt, dass ich Mannschaften nach oben bringen kann", meinte der 40-jährige Wiener, der seinerzeit die Schwanenstädter als Tabellenletzter übernommen, innerhalb weniger Wochen auf den siebenten geführt und heuer schließlich zum Vizemeister gemacht hatte.