3:1! Wolfsburg holt erstmals DFB-Pokal

Verpatzter Klopp-Abschied

3:1! Wolfsburg holt erstmals DFB-Pokal

Jürgen Klopp bleibt in seiner Abschieds-Saison beim BVB ein Titel verwehrt.

VfL Wolfsburg hat am Samstagabend zum ersten Mal im deutschen Fußball-Cup triumphiert. Der Vizemeister gewann in Berlin im Finale vor 75.815 Zuschauern mit 3:1 gegen Borussia Dortmund. Während die "Wölfe" eine starke Saison krönten, blieb dem scheidenden BVB-Trainer Jürgen Klopp das ersehnte Abschiedsgeschenk verwehrt.

Wölfe drehen Finale und schreiben Geschichte
Luiz Gustavo (22.), Kevin De Bruyne (33.) und Bas Dost (38.) drehten nach der frühen Dortmunder Führung durch Pierre-Emerick Aubameyang (5.) das 72. DFB-Pokalfinale innerhalb von 16 Minuten zugunsten der Wolfsburger. Die Elf von Trainer Dieter Hecking entschied ein hochklassiges Finale verdient für sich und holte den ersten Titel nach der deutschen Meisterschaft 2009. Dortmund verlor hingegen das im medialen Hype sogar als "Klopp-Endspiel" titulierte letzte Spiel unter ihrem zweifachen Meistertrainer, der mit den Westfalen in sieben Jahren insgesamt fünf Titel geholt hatte.

Erstmals seit 20 Jahren hatte Wolfsburg wieder das Cupfinale erreicht. Ein Transparent der VfL-Fans mit der Aufschrift "Die Zeit ist reif" gab die Marschroute vor, doch den besseren Start hatten die Schwarz-Gelben: Shinji Kagawa brachte das Leder gefühlvoll in den Strafraum, Wolfsburgs Ricardo Rodriguez hob das Abseits auf und Aubameyang schloss mit einem schönen Volleyschuss unhaltbar für Wolfsburg-Torhüter Diego Benaglio ab (5.). Auf der Gegenseite zeichnete sich BVB-Goalie Mitch Langerak bei einem Schuss des Ex-Dortmunder Ivan Perisic aus (7.).

Dortmund mit starkem Beginn
Die Wolfsburger waren nach dem frühen Verlusttreffer sichtlich angezählt, der BVB bestimmte die Anfangsphase klar und Marco Reus vergab nach neuerlicher Hereingabe von Kagawa die Riesen-Möglichkeit auf das 2:0 (18.). Praktisch aus dem Nichts gelang Gustavo per Abstauber der Ausgleich (22.). Langerak hatte zuvor einen Freistoß von Naldo nur nach vorne abwehren können.

Die "Wölfe" legten zehn Minuten später nach: De Bruyne traf per Dropkick aus 20 Metern ins linke untere Eck zur Führung. Der 1,92 m große Goalgetter Dost köpfelte noch vor der Pause zur 3:1-Führung ein (38.).

Wolfsburg verpasst frühe Entscheidung
Daniel Caligiuri vergab nach Traumpass von De Bruyne nach dem Seitenwechsel die Chance auf das 4:1 (48.). Kagawa setzte den Ball im Fallen hauchdünn neben die Stange (50.), ein Weitschuss von Reus streifte knapp über die Querlatte (56.). In der Folge verpasste es der Volkswagen-Club gleich mehrmals im Konter die Entscheidung herbeizuführen. In der Schlussphase stemmten sich die Dortmunder ohne Erfolg gegen die Niederlage und forderten zwei Mal vergeblich Elfmeter. Die erstmals in Deutschland in einem Pflichtspiel zur Verfügung stehende Torlinien-Technologie kam nicht zum Einsatz.

Diashow: Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale


 

Nächste Seite: Der Ticker zum Nachlesen




 22:01

Das war es für heute von unserem Liveticker! Wir bedanken uns für Ihr großes Interesse - bis zum nächsten Mal!

 90+4

Das Spiel ist Aus! Dr. Felix Brych pfeift die Partie ab! Jetzt gibt es bei den Wolfsburgern kein Halten mehr!

 90+3

Vierinha holt sich eine Gelbe Karte ab, auf der Bank werden die Pokalsieger T-Shirts ausgepackt.

 90.+3

Die Wolfsburg-Fans feiern den Pokal-Titel, für Coach Dieter Hecking wird es übrigens der erste Titel als Trainer.

 90+2

Mkhitaryan versucht es aus der zweiten Reihe, sein Schuss streicht am Kreuzeck vorbei!

 90+1

Die Dortmunder werfen noch einmal alles nach vorne, bleiben aber zu harmlos!

 90.

Vier Minuten werden nachgespielt - da wird wohl nichts mehr anbrennen.

 87.

"Auba" mit einem Freistoß aus rund 25 Metern! Gut angetragener Schuss, aber Benaglio boxt den Ball zur Ecke.

 84.

Schmelzer sieht Gelb, nachdem er sich bei Schiri Brych beschwert. Der Schiri hatte in einem Zweikampf gegen Bas Dost für den Wolfsburger entschieden... auch darüber kann man diskutieren. Der Wolfsburger hat Schmelzer unterlaufen und erhält dafür den Freistoß.

 82.

Klose rennt Mkhitaryan im Strafraum um! Das muss Elfer geben, aber Brych lässt weiterspielen! Die Wolfsburger haben jetzt zweimal riesiges Glück gehabt.

 81.

Schürrle gleich bei seiner ersten Aktion im Glück! Er trifft Schmelzer an der Strafraumgrenze, Schiri Brych lässt weiterspielen.

 81.

Wechsel bei Wolfsburg

Weltmeister Schürrle kommt als Joker und ersetzt Maximilian Arnold.

 80.

Kagawa hält aus 16 Metern einfach mal drauf! Gut angetragener Schuss, aber Benaglio lässt sich nicht überraschen.

 79.

Letzter Wechsel bei Dortmund

Klopp wechselt noch einmal, bringt Stürmer Immobile für Marco Reus, von dem nach seiner Großchance in Hälfte eins nur wenig zu sehen war.

 78.

"Kuba" holt immerhin einen Eckball für die Dortmunder heraus. Klappt's aus einem Standard? Nein - harmlose Hereingabe von Mkhitaryan.

 77.

Weiter Pass auf Bas Dost, der steht aber meterweit im Abseits. Trotzdem sieht man: Die Dortmunder machen hinten auf und sind jetzt anfällig für schnelle Gegenstöße.

 75.

Piszcezek bleibt mit einer Flanke von der rechten Seite hängen... Dortmund braucht jetzt ein schnelles Tor, sonst ist die Sache hier wohl gelaufen! Eine Viertelstunde bleibt dem BVB noch!

 74.

Wolfsburg wechselt

Perisic macht für Guilavogui Platz.

 73.

Die Dortmunder haben zwar mehr Spielanteile, aber wirklich gefährlich wird es selten. Die Wolfsburger stehen jetzt sehr tief und lauern auf die schnellen Konter.

 71.

Mkhitaryan kommt zum Abschluss, aber Benaglio kann den Flachschuss ins lange Eck sicher entschärfen.

 70.

Jürgen Klopp ist an der Seitenlinie kaum zu halten. Unentwegt feuert er seine Spiel an, bislang aber ohne Erfolg.

 68.

Reus soll wieder im Abseits gestanden sein, diesmal ist es aber eine Fehlentscheidung.

 67.

Doppeltausch bei Dortmund: Durm und Kehl verlassen den Platz, Piszczek und Blaszczykowski sollen jetzt für frischen Wind sorgen.

 65.

Das hätte das 4:1 sein MÜSSEN! Bas Dost spielt auf Caligiuri quer, der zieht ab, aber mit Glück können die Dortmunder klären.

 63.

Caligiuri mit einem Foulspiel an Durm, Freistoß für die Dortmunder. Die Hereingabe geht abe ran Freund und Feind vorbei.

 62.

Mkhitaryan sieht nach einem Foulspiel die Gelbe Karte - richtige Entscheidung. Wieder eine gefährliche Freistoß-Position für Wolfsburg. Rodriguez versucht es direkt, sein Schuss geht aber am kurzen Eck vorbei.

 60.

Dem BVB läuft die Zeit davon

Eine Stunde ist gespielt, den Dortmundern bleiben noch 30 Minuten, um die Partie noch zu drehen...

 59.

Freistoß für Wolfsburg, De Bruyne mit der Hereingabe, aber Naldo steht knapp im Abseits! Das wäre der nächste Sitzer für die Wölfe gewesen.

 58.

De Bruyne spielt den Ball flach in die Mitte, dort verpassen Bas Dost und Caligiuri nach einem Missverständnis! Riesiges Glück für die Dortmunder!

 56.

Reus probiert es aus der Distanz, sein Schuss streicht aber knapp über die Latte! Klopp treibt seine Jungs nach vorne!

 53.

Gündogan ist nach einer starken Anfangsphase in seinem letzten Spiel für Dortmund etwas abgetaucht. Ihm unterlaufen im Spielaufbau viel zu viele unnötige Abspielfehler.

 51.

Die Dortmunder haben die Partie längst nicht aufgegeben, müssen aber im Abschluss kaltblütiger werden. Von vier Riesenchancen konnten sie ersten eine verwerten, das war Wolfsburg deutlich effizienter!

 50.

Reus wird im Sechzehner gestoßen, es gibt keinen Elfer! Die Dortmunder bleiben am Ball, falsche Hereingabe auf Kagawa, der im Rutschen an den Ball kommt, aber an der Stange scheitert.

 48.

Gündogan mit einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld. Der Ball kommt zu De Bruyne, der Caligiuri ideal bedient, aber Langerak hält sein Team mit einer Glanzparade im Spiel.

 47.

Die erste Aktion der zweiten Spielhälfte gehört den Dortmundern. Weiter Pass auf Aubameyang, der bringt den Ball am Sechzehner aber nicht unter Kontrolle.

 21:04

Anpfiff!

Es mit Anstoß Wolfsburg weiter! Beide Teams kommen unverändert aus den Kabinen.

 21:03

Kevin de Bruyne ist bei den Wolfsburgern weiter dabei. Gegen Ende der ersten Spielhälfte hat er ja einen Schlag auf den Fuß abbekommen und wirkte angeschlagen.

 21:02

Die Spieler stehen im Kabinengang bereit, in Kürze geht es wieder aufs Feld!

 21:00

Zum Durchklicken...

.. die besten Bilder des Endspiels!

Diashow Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale

1 / 9

 20:50

Pausenfazit

Dortmund hatte die Partie in den ersten 25 Minuten komplett unter Kontrolle, verpasste nach der schnellen Führung aber nachzulegen. Die Wolfsburger kamen nach einem kurz abgewehrten Freistoß aus heiterem Himmel zum Ausgleich und übernahmen mit Fortdauer der Partie das Kommando. De Bruyne und Bas Dost präsentierten sich gnadenlos und sorgten für die komfortable Führung der Wölfe zur Pause. Knapp vor Abpfiff der ersten Hälfte hätte Aubameyan die Partie spannend machen müssen, setzte die Kugel aus fünf Metern aber über das Tor. Wolfsburg hat alle Trümpfe in der Hand, abschreiben sollte man die Dortmunder hier aber noch nicht.

 20:48

Pause

Schiri Brych beendet die erste Spielhälfte! In einer Viertelstunde geht es weiter!

 45+2

Kurz abgespielte Ecke der Dortmunder, im zweiten Anlauf kommt dann doch noch die Flanke, aber Benaglio faustet die Kugel sicher aus dem Gefahrenbereich!

 45+1

Die Wolfsburger stehen jetzt tief in der eigenen Hälfte, Dortmund in dieser Phase mit mehr Ballbesitz, aber ohne zündender Idee...

 44.

Aubameyang kommt am Fünfer volley zum Abschluss, jagt den Ball aber über das Tor! Die Dortmunder reklamieren Elfmeter, weil "Auba" von Rodriguez nicht ganz sauber attackiert wurde. Ein Kontakt war sicherlich da... heikle Entscheidung!

 42.

Die Dortmunder nach einem Freistoß von der rechten Seite mit einer Halbchance, aber der Kopfball geht doch recht deutlich am Tor vorbei.

 40.

Der Belgier ist wieder auf dem Feld, läuft aber noch nicht ganz rund. Da haben die Wolfsburg-Ärzte in der Pause sicher einiges zu tun.

 39.

De Bruyne wird an der Seitenlinie behandelt. Er war der auffälligste Mann der Wölfe, ein Ausfall wäre bitter!

 38.

3:1 für Wolfsburg!

Perisic setzt sich gegen Schmelzer durch, bringt die Flanke auf Bas Dost, der vom Fünfer zur 3:1-Führung einköpft! Das Happy End für Jürgen Klopp ist mittlerweile in weitere Ferne gerückt!

 36.

De Bruyne hat das Spiel jetzt an sich gerissen, bereitet den Dortmundern große Probleme und spult ein unglaubliche Laufpensum ab!

 34.

Die Dortmunder haben die Partie gut 25 Minuten vollkommen im Griff gehabt, haben aber verabsäumt, den zweiten Treffer nachzulegen. Kann die Klopp-Elf die Partie gegen immer stärker werdende Wolfsburger noch einmal drehen?

 33.

Tooooorrrr für Wolfsburg!

Kevin de Bruyne bringt die Wolfsburger in Führung - und wie! Die Dortmunder bekommen den Ball nicht, de Bruyne nimmt den Drop-Kick aus 18 Metern, trifft durch die Beine von Hummels genau ins kurze Eck! Keine Abwehrchance für Langerak!

 30.

'Auba' geht auf der rechten Seite durch, bringt die Flanke auf Reus, aber die Partie ist wieder wegen Abseits abgepfiffen. Der BVB hat sich vom Gegentreffer mittlerweile erholt, versucht wieder etwas schneller vor das Tor der Wolfsburger zu kommen.

 28.

Schneller Pass auf Reus, der wird aber zurückgepfiffen - Abseits! Ganz knappe, aber richtige Entscheidung!

 25.

Die Wolfsburger sind durch den Ausgleich in der Partie angekommen, machen jetzt einen deutlich stärkeren Eindruck als in den ersten 20 Minuten dieser Partie.

 23.

Langerak sieht beim Gegentor nicht sehr glücklich aus, aber der Schuss von Naldo war schwer abzuwehren. Kein Vorwurf an den BVB-Keeper.

 22.

Ausgleich!

Und wie es gefährlich wird! Naldo zieht ab, Langerak lässt den Ball nach vorne abprallen! Gustavo reagiert am schnellsten und trifft zum 1:1!

 22.

Freistoß für Wolfsburg aus ca. 30 Metern Entfernung - wird es jetzt gefährlich?

 20.

De Bruyne versucht das Spiel der Wolfsburger schnell zu machen, wird aber sauber vom Ball getrennt. Die Dortmunder bissiger und viel entschlossener in den Zweikämpfen. Bislang eine tadellose Vorstellung der Klopp-Elf.

 18.

Fast das 2:0

Riesenchance für Reus! Kagawa legt von der rechten Seite ideal auf Reus auf, aber der hämmert die Kugel aus rund 13 Meter über das Tor! Das hätte das 2:0 sein MÜSSEN!

 16.

Die Dortmunder sind viel aggressiver und lauffreudiger, kommen über die linke Seite immer wieder gefährlich in Tornähe. Reus & Co. wollen hier möglichs schnell das zweite Tor nachlegen.

 14.

BVB hat Partie im Griff

Mit Ausnahme der einen Chance direkt nach dem Gegentreffer ist von den Wolfsburgern offensiv noch nicht viel gekommen. Die Truppe von Dieter Hecking wirkt etwas nervös in diesem Endspiel, während die BVB-Kicker bislang gefällig und sicher kombinieren.

 12.

Die Dortmunder sind in Spiellaune: Gündogan will den Ball auf Marco Reus durchstecken, der Pass fällt abe rzu fest aus. Gute Idee, die Ausführung war aber mangelhaft.

 11.

Schöner Ball auf Reus, der will den in der Mitte mitgelaufenen 'Auba' bedienen, trifft den Ball aber nicht voll. Benaglio pflückt die Hereingabe sicher herunter.

 9.

Jürgen Klopp motiviert seine Mannschaft wie gewohnt von der Seitenlinie. Sein Gegenüber Hecking wirkt nach dem schnellen Rückstand etwas nachdenklich.

 7.

Der VfL im Gegenzug fast mit dem Ausgleich! Der Ball kommt im Sechzehner zu Perisic, der auch sofort abzieht, aber Langerak taucht ab und hält die Führung der Dortmunder mit einer Glanzparade fest!

 5.

Toooooorrrrr!

Dortmund führt! Kagawa mit einer schönen Flanke auf Aubameyang, der schiebt den Ball volley aus der Drehung an Keeper Benaglio vorbei!

 4.

Wolfsburg versucht es in der Anfangsphase mit weiten Bällen nach vorne, bis lang aber noch ohne zwingend zu werden.

 2.

Gustavo krätscht Gündogan um, kommt dabei ohne Karte davon. Da hat er Glück gehabt, dieses Einsteigen hätte sich Gelb durchaus verdient.

 1.

Die Dortmunder vesuchen es gleich mit schnellem Kombinationsspiel, aber ein Pass von Reus findet keinen Abnehmer.

 20:01

Los geht's! Die Kugel rollt - wir freuen uns auf einen packenden Pokal-Fight!

 19:59

Schiri der Begegnung ist Dr. Felix Brych - ein erfahrener Mann für das Endspiel.

 19:58

Die deutsche Hymne wird gespielt!

 19:56

Der Pokal und die Spieler sind bereits auf dem Feld - in Kürze kann es losgehen! Coach Jürgen Klopp klatscht vor dem letzten Spiel als BVB-Trainer noch einmal mit seinem Betreuer-Team und den Ersatzspielern ab.

 19:52

Die Teams stehen im Kabinentrakt bereit, auf dem Feld hat bereits eine Eröffnungsshow begonnen.

 19:48

Das deutsche Schiri-Gespann wird heute erstmals von einer elektrischen Torlinientechnik - dem sogenannten Hawk-eye - unterstützt. In strittigen Fällen soll so entschieden werden, ob der Ball zur Gänze im Tor war oder nicht. Man darf gespannt sein, ob es heute den ersten "Ernstfall" gibt.

 19:46

Die Bilanz spricht für den BVB, der 19 der bisherigen 39 Partien für sich entscheiden konnte. Wolfsburg geann nur neunmal, elf Vergleiche endeten mit einem Unentschieden.

 19:41

Die Wolfsburger tragen heute eine Sonder-Edition ihres Trikots. Darauf ist ein grünes Herz mit der Nummer 19 abgebildet und soll an den bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückten Junior Malanda erinnern. "Wir haben in den letzten Monaten auch für ihn gespielt", so Sportboss Klaus Allofs

 19:36

Für die Dortmunder ist es die zweite Finalteilnahem in Serie, im Vorjahr musste man sich im Finale aber den Bayern nach Verlängerung mit 0:2 geschlagen geben.

 19:20

Hier die Startformation vom VfL Wolfsburg

 19:19

Die Startelf von Borussia Dortmund

 19:15

Herzlich willkommen beim oe24-Liveticker! In einer Dreiviertelstunde wird das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg in Berlin angepfiffen. Für Jürgen Klopp ist es das letzte Spiel als BVB-Trainer, klappt es noch einmal mit einem Titel oder erweist sich der Werks-Klub als Spielverderber?