Argentinien und Chile spielen um Titel

Copa America

Argentinien und Chile spielen um Titel

Bei der Copa kommt es zur Final-Neuauflage - für Herzog ist Endstation.

Am Sonntag treffen in East Rutherford im Finale der Copa America Argentinien und Chile in der Neuauflage des Endspiels von 2015 aufeinander. Argentinien setzte sich am Mittwoch im Halbfinale gegen Gastgeber USA (Co-Trainer Andreas Herzog) klar mit 4:0 durch, Chile besiegte Kolumbien mit 2:0.

Bei Vorjahres-Champion Chile ist die Freunde über den erneuten Finaleinzug groß. "Es ist genial für dieses Team, wieder im Finale der Copa America zu sein, ein Jahr nach dem Sieg. Unser Weg dorthin war schwierig," sagte Teamchef Juan Antonio Pizzi

Argentinien will endlich einen Titel

Er fügte hinzu: "Der große Vorteil meiner Spieler ist, dass sie Sieger sind. Sie gehen mit der Überzeugung in ein Spiel oder ein Turnier, dass sie es gewinnen werden. Und so spielen sie dann auch".

Argentinien hat die Chance, eine 23-jährige Durststrecke zu beenden. Der bisher letzte Titel bei einem Großereignis war bei der Copa America 1993 gelungen. Bei der WM 2014 und der Copa America 2015 scheiterten sie im Finale. Gegen die USA trafen die Stars Lavezzi (3.), Messi (32.) und Higuain (50., 83.).