Barcelona dank Suarez-Gala im WM-Finale

Klub-WM

Barcelona dank Suarez-Gala im WM-Finale

Artikel teilen

Der Uruguayer besiegte Guangzhou Evergrande quasi im Alleingang.

Ein Drittel seines Weltklassesturms hat dem FC Barcelona im Alleingang den Einzug ins Finale der in Japan ausgetragenen Club-Weltmeisterschaft beschert. Luis Suarez erzielte am Donnerstag beim 3:0 (2:0) des Champions-League-Siegers gegen Asien-Meister Guangzhou Evergrande alle Treffer (39., 50., 67./Elfmeter). Getrübt wurde die Freude durch die gesundheitlichen Probleme von Superstar Lionel Messi.

Rätsel um Messi
Der Argentinier klagte laut Clubangaben in der Nacht vor dem Spiel über Schmerzen im Bauchbereich. Wie Barcelona meldete, leidet Messi an einer Nierenkolik, wie sie normalerweise durch Nierensteine verursacht wird. Über sein Antreten im Finale am Sonntag (11.30 Uhr) gegen River Plate herrschte Rätselraten. Spaniens Meister wollte erst weitere medizinische Tests abwarten. Messi hatte erst Ende November nach längerer Knieverletzung sein Comeback gefeiert.

Nachdem auch der Brasilianer Neymar gegen den chinesischen Großclub aufgrund einer Muskelverletzung passen musste, agierte Suarez in Yokohama als Alleinunterhalter. Barcelona ließ Ball und Gegner laufen und der Uruguayer bewies einmal mehr seine Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse.

Suarez traf zunächst per Abstauber, ehe er kurz nach Seitenwechsel den Ball nach Vorarbeit von Andres Iniesta ideal mit der Brust mitnahm und volley verwertete. Per Foulelfmeter vollendete der Mittelstürmer dann seinen Triplepack. Die von Brasiliens Ex-Teamchef Luiz Felipe Scolari trainierte Guangzhou-Elf mit dem Ex-Salzburger Alan auf der Bank kam nur einmal wirklich gefährlich vor das Tor der Katalanen. Bei einem Versuch des Brasilianers Elkeson war Torhüter Claudio Bravo auf dem Posten (41.).

Im Finale gegen River Plate
Barcelona peilt im Finale den dritten WM-Titel nach jenen von 2009 und 2011 an. Der argentinische Gegner River Plate schaffte am Vortag gegen Sanfrecce Hiroshima (1:0) den Sprung ins Endspiel. Der Verein aus Buenos Aires - Sieger der südamerikanischen Copa Libertadores - gewann den damals noch als Weltcup bekannten Bewerb vor 29 Jahren zum bisher einzigen Mal.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo