Bayern: Kostet Boateng-Aus das Triple?

Verletzungsschock

Bayern: Kostet Boateng-Aus das Triple?

Abwehrchef erlitt bei 2:1 in Hamburg Muskelbündelriss.

 Es war in Minute 56 im Spiel gegen Hamburg (2:1): Jérôme Boateng (27) humpelt nach einem eigentlich harmlosen Zweikampf mit Diekmeier vom Platz. Die Schockdiagnose: Muskelbündelriss im Adduktorenbereich. Mindestens drei Monate Pause. Boateng könnte aber auch vier Monate fehlen. Und das wäre dann das Saison-Aus!

"Jetzt haben wir ein großes Problem"
Damit würde der Weltmeister nicht nur im Bundesliga-Titelkampf, sondern auch im Pokal-Endspiel (21. Mai) und Champions-League-Finale (28. Mai) fehlen - so die Bayern ohne ihren Abwehrchef überhaupt noch so weit kommen. Immerhin gilt Boateng mit 40 Mio. Euro als wertvollster Innenverteidiger der Welt.

Ein riesiger Rückschlag also für die Bayern und auch für Pep Guardiola. "Jetzt haben wir ein großes Problem, aber wir werden es lösen", sagt der Spanier. Wahrscheinlich ist, dass Guardiola weiter mit Dreierkette spielen lässt. Favorit auf die Boateng-Position wäre dann Martínez. Oder holt der Rekordmeister gar einen Neuen?

Das Problem: Weltklasseverteidiger waren schon in der Champions League aktiv, wären für die Bayern in der Königsklasse somit nicht spielberechtigt.