Bayern krachen heute auf Dorfklub

Gegen Nöttingen

Bayern krachen heute auf Dorfklub

Der FC Bayern muss heute im DFB-Pokal zu Fünftligist Nöttingen (16 Uhr).

Bayern gegen Nöttingen. Rekord-Meister und -Pokalsieger gegen Fünftligisten. In der ersten DFB-Pokal-Runde kommt es heute zu einem Duell, das ungleicher nicht sein könnte. „Wir dürfen uns nicht auf das Niveau von denen herunterlassen“, gibt Sportboss Matthias Sammer vor. Ohne das abwertend zu meinen.

Bayern mit Schwung aus dem Audi-Cup ins Spiel
Das Selbstvertrauen passt jedenfalls bei den Bayern. Nach dem verlorenen Supercup gegen Wolfsburg sind die Münchner rechtzeitig auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Beim Audi-Cup gab es Siege gegen den AC Milan (3:0) und im Finale gegen Real Madrid (1:0). Gegen Nöttingen wäre alles andere als ein klarer Erfolg nach 90 Minuten eine Sensation.

Bayern und Nöttingen treffen erstmals aufeinander. Aber: Die Bayern haben es im Pokal schon viermal mit Fünftligisten zu tun bekommen. Und sich dabei keine Blöße gegeben. Das 16:1 gegen DJK Waldberg (1997) ist bis heute der höchste Sieg in der DFB-Pokal-Geschichte. Die letzte Erstrunden-Pleite setzte es für die Bayern 1994. In den vergangenen sechs Spielzeiten erreichte der FCB immer mindestens das Halbfinale.

Underdog Nöttingen will »einfach Spaß haben«
Während die Bayern natürlich als großer Favorit in das heutige Duell gehen, rüstet sich Nöttingen für das Spiel des Jahres. „Es wird auf jeden Fall ein Volksfest, unabhängig vom Ergebnis“, weiß Goalie Robin Kraski. Sein Motto: „Einfach Spaß haben.“

Trainer Michael Wittwer spekuliert sogar ein bisschen mit der Sensation: „Man hat schon des Öfteren mal gesehen, dass die Bayern bei Standardsituationen ein Problem haben. Vielleicht können wir von so einer Situation profitieren.“ Nachsatz: „Falls wir einen Freistoß oder Eckball bekommen.“