Beckham: Tribünen-Rangelei mit Chelsea-Boss

Champions League

Beckham: Tribünen-Rangelei mit Chelsea-Boss

Weil Becks über ein PSG-Tor jubelte, kam es zu einem Streit.

Aufregung um David Beckham: die englische Fußball-Legende war am Mittwoch auf der Ehrentribüne beim Spiel Chelsea London gegen Paris St. Germain. Als er über die Führung seines Ex-Klubs Paris jubelte, zog er sich den Zorn von Joe Hemani, langjähriger Chelsea Vize-Präsident, zu. Es kam offenbar zu einem Wortgefecht und einer kleinen Rangelei.

Chelsea und Hemani bestätigen den Vorfall, schränken aber ein, dass Hemani Beckham lediglich gebeten habe, sich zu beruhigen. Es seien keine Schimpfwörter oder ähnliches gefallen. Beckham selbst soll während des Vorfalls sehr ruhig geblieben sein. Er habe lediglich einige Worte mit seiner Angreifer gewechselt, als er zur Pause in den VIP-Raum ging. Auch dort kam es noch zu einigen Begegnungen zwischen den beiden Streithanseln - ohne weitere Vorkommnisse.