Chelsea holt Fernando Torres von Liverpool

'Blues' statt 'Reds'

Chelsea holt Fernando Torres von Liverpool

Rekordtransfer: Der spanische Teamstürmer wechselt nach London.

Englands Meister Chelsea ist kurz vor Ende der Winter-Übertrittszeit am Montagabend noch ein echter Transfer-Coup gelungen. Die Londoner einigten sich mit dem Liga-Rivalen Liverpool über einen Transfer des spanischen Teamstürmers Fernando Torres (26). Laut mehreren Medienberichten beläuft sich die Ablösesumme auf umgerechnet etwa 58,5 Mio. Euro - eine neue britische Rekordsumme. Nach der Einigung hatte Liverpool Torres erlaubt, Verhandlungen mit Chelsea aufzunehmen, die in der Regel aber nur mehr Formsache sind.

Torres erzielte seit seinem Wechsel von Atletico Madrid zu Liverpool (im Sommer 2007) in 102 Ligaspielen 65 Tore. Nach einem ESPN-Bericht soll der spanische Superstar bei Chelsea etwa 200.000 Euro Fixum pro Woche verdienen.

Reds setzen auf Carroll
Liverpool hatte schon zuvor für diesen Fall vorgesorgt und den 22-jährigen Andy Carroll von Newcastle United für angeblich 35 Millionen Pfund (40,7 Mio. Euro) geholt.

Carroll hat in der laufenden Saison elfmal für Newcastle in der Premier League getroffen und im November 2010 auch sein Debüt in der englischen Nationalmannschaft gegeben. Der Tabellenneunte Newcastle reagierte aber auch auf den Abgang und verpflichtete den 24-jährigen irischen Teamspieler Stephen Ireland bis Saisonende von Aston Villa. Villa wiederum holte den 23-jährigen US-amerikanischen Teamspieler Michael Bradley vorerst leihweise bis Saisonende vom deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Auch andere Premier-League-Clubs waren als Last-Minute-Käufer unterwegs: Blackpool sicherte sich die Dienste des 32-jährigen Stürmers James Beattie (Glasgow Rangers/bis Saisonende) sowie des 28-jährigen Andy Reid aus Irland vom Liga-Konkurrenten Sunderland.

Blackburn verstärkte sich mit dem 22-jährigen argentinischen Mittelfeldspieler Mauro Formica (Newell's Old Boy/bis 2014) und dem 19-jährigen spanischen Stürmer Ruben Rochina (FC Barcelona/bis 2015).

Birmingham City nahm den nigerianischen Stürmer Obafemi Martins leihweise vom russischen Topclub Rubin Kasan unter Vertrag. Der Liga-Cup-Finalist hat nach der Saison die Möglichkeit den 26-Jährigen fix zu verpflichten. Die Bolton Wanderers wiederum sicherten sich die Dienste des 21-jährigen Chelsea-Stürmers Daniel Sturridge bis Saisonende.