Chinesen kaufen jetzt sogar Schiris ein

Top-Schiris für Liga

Chinesen kaufen jetzt sogar Schiris ein

Irre: Die Chinesen kaufen sich jetzt schon die Schiedsrichter.

Die Chinesen wollen um jeden Preis in der Fußball-Weltspitze mitmischen. Geld spielt keine Rolle in Fernost. Millionen werden in Spieler und Trainer investiert. Jetzt legen die Chinesen noch ein Schäuflein drauf.

Nicht nur Spieler wie Hulk oder auch ÖFB-Kicker Okotie werden für unfassbare Summen nach China gelockt, sondern nun auch die Schiedsrichter. Wie der Daily Mirror berichtet, will die chinesische Liga den Premier-League-Referee Mark Clattenburg verpflichten. Dadurch soll die Liga noch attraktiver und vor allem professioneller werden. Clattenburg war am Dienstag von Globe Soccer Awards als bester Schiedsrichter der Welt gekürt worden.

Der Brite verzichtet damit auf Premier-League- und Champions-League-Spiele. Die Fußballspiele mit dem größten Prestige - auch für Schiedsrichter. Sicher ist nur dass sich Clattenburg den Wechsel gut vergüten lassen wird.

Wer folgt ihm als nächstes ins "Reich der Mitte", wo Geld scheinbar kein Rolle spielt?