David Alaba

Wieder Traumtor

Das Geheimnis hinter Alabas Freistoß-Künsten

Artikel teilen

Österreichs Super-Star schoss Bayern München in die nächste Pokalrunde.

Der FC Bayern München ist mit einem mühevollen, aber ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Eintracht Braunschweig ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Dosenöffner war dabei David Alaba (22) . Österreichs Sportler des Jahres nagelte einen Freistoß aus25 Metern ins Kreuzeck.

Schon wieder ein Traumtor von Alaba, der bereits in der Bundesliga-Partie gegen den Vfb Stuttgart einen Freistoß unhaltbar in die Maschen setzte. Aber woher kommt der `linke Zauberfuß des Wieners?

Die Antwort ist relativ einfach: viel Training. Schon mit 15 bei der Wiener Austria legte Alaba Extraschichten ein, um den Freistoßkünstlern David Beckham oder Juninho nachzueifern. Auch bei den Bayern übt er fast nach jedem Training weiter. Zwar geht immer mal wieder ein Ball über den Zaun, aber davon lässt Alaba sich nicht entmutigen, wie er bei "Sky" erklärt.

David Alaba selbst glaubt noch an einen ganz anderen Grund, wie via Twitter verlauten ließ:


Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo