30 Millionen! Schürrle wird Dortmunder

Nach Götze-Transfer

30 Millionen! Schürrle wird Dortmunder

Nach Götze-Rückkehr angeln sich die Dortmunder nächsten Weltmeister.

Zunächst endete die wochenlange Transfersaga um Mario Götze. Tags darauf scheint der nächste Deal perfekt, der sich seit geraumer Zeit angedeutet hat: Andre Schürrle verlässt Wolfsburg und wechselt zu Borussia Dortmund, das berichtet die "Bild".

Die Ablöse soll sich auf rund 30 Millionen Euro belaufen. Ursprünglich habe der VfL 40 Millionen verlangt. Nun konnten sich beiden Vereine offenbar einigen. Am Freitag soll der Wechsel publik gemacht werden.

+++ Götze möchte BVB-Fans mit Leistung überzeugen +++

Schürrle war im Februar 2015 von Chelsea nach Deutschland zurückgekehrt. Für den von VW gesponserten Klub bestritt er 63 Pflichtspiele, verbuchte 13 Treffer und zehn Vorlagen - für die damalige Ablösesumme von 32 Millionen zu wenig. Die Ansprüche an den 25-Jährigen waren höher.

BVB rüstet weiter auf

So kam es unter anderem zu Meinungsverschiedenheiten mit den Klub-Bossen. Das bestätigte Manager Klaus Allofs: "Es gab Unstimmigkeiten darüber, wie man Spieler kritisieren darf. Da hat es geknirscht, das muss man so zugeben."

Schürrle soll deshalb bereits Anfang Juli Allofs davon in Kenntnis gesetzt haben, dass er Wolfsburg verlassen wolle. Nun geht es nach Dortmund; zu Kumpel Götze, mit dem er nach der EM sogar im Urlaub war, Nationalteam-Kollegen Marco Reus und Trainer Thomas Tuchel, mit dem er einst in Mainz erfolgreich zusammenarbeitete.

Für Dortmund ist er übrigens die achte Neuverpflichtung nach Ousmane Dembele, Raphael Guerreiro, Sebastian Rode, Marc Bartra, Emre Mor, Mikel Merino und Götze. Insgesamt legte der BVB dafür satte 116,5 Millionen Euro auf den Tisch.