32 ÖFB-Legionäre rocken Deutschland

Deutsche Bundesliga

32 ÖFB-Legionäre rocken Deutschland

Die deutsche Bundesliga ist weiter fest in der Hand der heimischen Fußballer.

Mit je drei "Ösis" im Kader ragen die rot-weiß-roten Hochburgen Gladbach, Hoffenheim, Frankfurt, Mainz, Schalke und Bremen klar heraus. Insgesamt setzen auch in dieser Saison 16 von 18 Klubs auf heimische ÖFB-Kicker. Dazu kommen mit Oliver Glasner (Wolfsburg) und Adi Hütter (Frankfurt) zwei heimische Trainer. Auch bei den Aufsteigern Arminia Bielefeld und Stuttgart finden sich mit Manuel Prietl, Christian Gebauer beziehungsweise Sasa Kalajdzic drei weitere ehemalige Kicker aus der heimischen Bundesliga im Kader. ÖFB-Teamchef Franco Foda kann auch in dieser Saison viele Ösi-Gipfel in der deutschen Liga verfolgen!

HIER alle ÖFB-Legionäre im Überblick:

Bayern: David Alaba

Leipzig: Marcel Sabitzer, Konrad Laimer 

Gladbach: Stefan Lainer, Hannes Wolf, Valentino Lazaro

Leverkusen: Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic

Hoffenheim: Florian Grillitsch, Stefan Posch, Christoph Baumgartner

Wolfsburg: Xaver Schlager, Pavao Pervan

Frankfurt: Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker, Lukas Fahrnberger

Freiburg: Philipp Lienhart

Union Berlin: Christoph Trimmel

Schalke: Alessandro Schöpf, Guido Burgstaller, Michael Langer

Mainz: Karim Onisiwo, Philipp Mwene, Suliman Mustapha

Köln: Florian Kainz

Augsburg: Michael Gregoritsch

Bremen: Marco Friedl, Romano Schmid, Martin Harnik

Bielefeld: Manuel Prietl, Christian Gebauer

Stuttgart: Sasa Kalajdzic