Baby-Alarm bei ÖFB-Teamstar

Fehlte bei Training

Baby-Alarm bei ÖFB-Teamstar

Teilen

Nach der 0:2-Klatsche gegen Köln strebt Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr/live auf Sky) im Heimspiel gegen Bochum Wiedergutmachung an. Allerdings wird ein Teammitglied voraussichtlich nicht dazu beitragen können. Er wird nämlich zum ersten Mal Papa. 

Die Rede ist von ÖFB-Legionär Sasa Kalajdzic. Der Wiener, der erst im Jänner von den Wolverhampton Wanderers auf Leihbasis nach Frankfurt wechselte, erwartet mit seiner Frau Lorena sein erstes Kind. Auch deshalb wollte der Stürmer den Deal im Winter so schnell wie möglich über die Bühne bringen. 

Toppmöller: »Wird eine Last-Minute-Entscheidung«

Aufgrund der bevorstehenden Geburt fehlte der 26-Jährige auch bereits am Donnerstag beim Training. Gut möglich, dass er daher auch das Heimspiel gegen Bochum am Samstag (ab 15.30 Uhr, live im Sport24-Liveticker) verpassen wird. Doch Kalajdzic ist nicht allein im Baby-Fieber. Auch bei seinem Teamkollegen Aurelio Buta und seiner hochschwangeren Frau Catarina Filipa könnte es in  jedem Moment losgehen. "Wir wissen noch nicht genau, ob die beiden gegen Bochum spielen können, das müssen wir abwarten. Es wird wahrscheinlich eine Last-Minute-Entscheidung", teilte Frankfurt-Trainer Dino Toppmöller mit. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo