Bielefelds Wimmer muss nach Kopf-Crash pausieren

Erlitt zahlreiche Verletzungen gegen Stuttgart

Bielefelds Wimmer muss nach Kopf-Crash pausieren

Artikel teilen

Der abstiegsbedrohte deutsche Bundesligist muss auf unbestimmte Zeit auf den Ex-Austrianer Patrick Wimmer verzichten.

Arminia Bielefelds Mittelfeldspieler Patrick Wimmer hat sich bei seinem Zusammenprall im Spiel beim VfB Stuttgart eine "Gehirnerschütterung mit Nasenbeinfraktur" und eine "Mittelgesichtsprellung" erlitten, teilte der deutsche Fußball-Bundesligist am Montag mit. Der 20-Jährige werde mindestens bis zum Ende dieser Woche ausfallen. Danach soll die medizinische Abteilung des Tabellenvorletzten entscheiden, wie es mit dem Ex-Austrianer weitergeht.

Beim 1:0-Auswärtssieg der Arminia am Samstag waren Wimmer und VfB-Profi Nikolas Nartey mit den Köpfen zusammengeprallt. Wimmer war rund zehn Minuten vor Schluss ausgewechselt worden. Wegen der Verletzung fehlt Wimmer auch Österreichs U21 in den EM-Qualifikationspartien in Aserbaidschan (12. November) und gegen Kroatien (16. November).
 

OE24 Logo