Köln dreht Heimspiel gegen Fürth

Kainz-Assist bei 3:1-Erfolg

Köln dreht Heimspiel gegen Fürth

Artikel teilen

Köln beendet seine drei Spiele andauernde Remis-Serie und gewinnt den Auftakt der 7. Runde. Gegen Fürth drehen die "Geißböcke" in Hälfte zwei einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Erfolg.

 Der 1. FC Köln hat am Freitag zum Auftakt der siebenten Runde in der deutschen Fußball-Bundesliga vor 40.000 Fans einen 3:1-Heimsieg über Greuther Fürth gefeiert und ist dadurch auf den sechsten Tabellenplatz vorgestoßen. Das Schlusslicht ging zwar durch Marco Meyerhöfer in Führung (7.), den Hausherren gelang aber dank Sebastian Andersson (50.) und Ellyes Skhiri (55., 89.) die Wende.

Der in der 78. Minute ausgetauschte Florian Kainz hatte bei der Entstehung der ersten beiden FC-Treffer seine Beine im Spiel. Beim 1:1 lieferte er die Vorlage für Assistgeber Jonas Hector, beim 2:1 brachte er den Corner zur Mitte. Louis Schaub kam in der 85. Minute aufs Feld und bereitete vier Minuten später im Zuge eines Konters das dritte Kölner Tor vor. Dejan Ljubicic wurde in der 67. Minute eingewechselt.

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo