Ginter

Personalsorgen bei Mönchengladbach

Nächster Ausfall für Adi Hütter: Ginter positiv getestet

Nach dem 0:4-Debakel gegen Bayer Leverkusen reißen die schlechten Nachrichten für den Trainer von Borussia Mönchengladbach, Adi Hütter, nicht ab.  

Wie der deutsche Fußball-Bundesligist am Dienstag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, hat sich Abwehrchef Matthias Ginter mit dem Coronavirus infiziert. "Er war geimpft und muss sich da offenbar irgendwo angesteckt haben", sagte der Pressesprecher des Vereins. Der 27-Jährige ist derzeit in häuslicher Quarantäne.

Für Hütter ist es nach Stefan Lainer, Marcus Thuram und Alassane Plea bereits der vierte Ausfall eines Leistungsträgers innerhalb kurzer Zeit. ÖFB-Teamspieler Lainer hatte sich am Samstag in Leverkusen den Knöchel gebrochen, Thuram und Plea hatten den Platz vorzeitig mit Knieverletzungen verlassen müssen. Auch Ginter war in der 63. Minute angeschlagen ausgewechselt worden.