Burgstaller kritisiert Schalke-Kollegen

deutschland

Burgstaller kritisiert Schalke-Kollegen

Artikel teilen

Stürmer lässt mit Kritik an Teamkollegen aufhorchen.

Letzte Saison waren die "Königsblauen" noch Vizemeister. Heuer läuft es gar nicht mehr. Trainer Domenico Tedesco musste deshalb bereits seinen Stuhl bei Schalke räumen. Vereins-Legende Huub Stevens soll es nun richten. Wie konnten die Schalker so in die Krise rutschen? Guido Burgstaller lässt nun in einem Interview mit der "Sportzeitung" mit Kritik an seinen Teamkollegen von Schalke 04 aufhorchen.

"Egal welche Tagesform man hat oder wie man drauf ist: Gas geben kann man immer! Das haben wir in den letzten Monaten definitiv nicht oft gemacht. Das hat mich geärgert", so der 29-jährige Stürmer. Unter Interimscoach Stevens gehe es in die richtige Richtung: "Seit er übernommen hat weht bei uns ein ganz anderer Wind. Er ist eine riesige Respektperson. Wenn er den Raum betritt, merkt man sofort, dass sich etwas ändert. In der Situation, in der wir stecken, ist er genau der richtige Mann."

"Er hat alle wachgerüttelt. Ich gehe davon aus, dass es jetzt jeder begriffen hat", hofft der ÖFB-Legionär, dass das Abstiegsthema bald erledigt ist. Nach 27 Spieltagen liegt der Klub von Burgstaller und Schöpf auf Rang 14, sechs Punkte trennen sie vom Relegationsplatz.

OE24 Logo