Deutsche Bundesliga startet neu durch

Acht Tage bis zum Comeback

Deutsche Bundesliga startet neu durch

Am 16. Mai startet die Deutsche Bundesliga wieder. Das sind die Details zum Comeback.

König Fußball kehrt zurück! Nach der ersehnten Freigabe durch Bund und Länder für Geisterspiele beschloss das Präsidium der Deutschen Fußball Liga, die seit Mitte März unterbrochene Saison bereits am 16. Mai fortzusetzen. "Nach Abwägung aller Argumente" habe sich der Dachverband für diesen Termin entschieden, heißt es in einem Schreiben an die 36 Klubs der 1. und 2. Liga. Die Freitagsspiele am 15. Mai wurden gestrichen, der Auftakt erfolgt am Samstag, den 16., u. a. mit dem Hit Dortmund - Schalke. Die Bayern rund um ÖFB-Kicker David Alaba legen erst am 17. los, gastieren bei Union.

Doch diese rasche Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach nur wenigen Tagen Mannschaftstraining stößt nicht auf ungeteilte Zustimmung. "Im Sinne der Integrität des Wettbewerbs werben wir dafür, die Saison erst nach einem zweiwöchigen Mannschaftstraining wieder zu beginnen", hatte Werder Bremens Fußball-Geschäftsführer Frank Baumann vor der DFL-Entscheidung gesagt und den 23. Mai als Wunschtermin für den Re-Start genannt. Die DFL blieb beim 16. Immerhin: Bremen bekommt am 1. Spieltag den Montag-Termin, steigt damit erst am 18. Mai wieder in die Liga ein.

Klubs müssen in eine mehrtägige Quarantäne

Die Mehrheit der Klubs sprach sich klar für den 16. aus. "Es gibt keinen Grund dafür, länger zu warten", sagte RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. Auch Bayer Leverkusens Sportchef Simon Rolfes versicherte, es seien "alle in der Lage", schon am Wochenende um den 16. Mai wieder zu spielen. Bevor aber wieder gespielt werden darf, müssen sich die Mannschaften zunächst auf Forderung der Politik allesamt in eine mehrtägige Quarantäne begeben. "Die Klubs und ihre Angestellten stehen jetzt voll und ganz in der Verantwortung, die medizinischen, hygienischen und organisatorischen Anforderungen entsprechend umzusetzen", mahnte DFL-Chef Christian Seifert. Neun Spieltage sind noch zu spielen, das Saisonfinale ist für Samstag, den 27. Juni, geplant.