Fußballprofi niedergeschossen: Schütze gefasst

Schüsse in Kiosk

Fußballprofi niedergeschossen: Schütze gefasst

Der mutmaßliche Täter wurde am Freitagabend festgenommen.

Der deutsche Fußballprofi Marc Wachs vom Zweitligisten Dynamo Dresden wurde am vergangenen Dienstag in einem Kiosk in Wiesbaden von einem Unbekannten angeschossen. Der 21-Jährige musste nach der Attacke notoperiert werden, schwebte aber nicht in Lebensgefahr. Dagegen starb die Kioskbesitzerin bei dem Angriff. Die 59-Jährige ist nach Angaben der Polizei die Tante von Wachs. Ihr 63-jähriger Ehemann wurde ebenfalls verletzt.

Am Freitagabend konnte der mutmaßliche Todesschütze vor seiner Wohnung in Wiesbaden festgenommen werden. Dies berichtet der "Focus" unter Berufung auf die Polizei. Zuvor hatten Spezialkräfte der Polizei eine Wohnung in Biebrich durchsucht, den 25-jährigen Täter trafen sie dort jedoch nicht an.

Motiv unklar

Das Motiv für die Tat sei laut Oliver Kuhn, dem Sprecher der Wiesbadener Staatsanwaltschaft, weiterhin völlig unklar. Der Schütze solle noch am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden.