Freund

Transfer eingetütet!

Schon unterschrieben! Freund schnappt sich für Bayern Spanien-Star

Teilen

Der Salzburger Christoph Freund hat offenbar den ersten Transfer als Bayern-Sportdirektor an Land gezogen - und das zum Schnäppchen-Preis von rund "15 Millionen Euro". 

Christoph Freund ist seit September Sportdirektor beim FC Bayern München. Wie schon in Salzburg, ist er in München für die Kaderplanung verantwortlich. Jetzt soll der 46-Jährige für seinen neuen Arbeitgeber bereits den ersten Transfer für die nächste Saison fixiert haben. 

Laut Transfer-Experte Fabrizio Romano wechselt der Spanien-Star Bryan Zaragoza (22) vom FC Granada für "läppische" 15 Millionen Euro an die Isar. Ein Schnäppchen im Vergleich zum 100-Millionen-Euro-Mann Harry Kane. Zaragoza wird diese Saison aber noch auf Leihbasis bei seinem jetzigen Verein in Spanien beenden und erst im Sommer 2024 nach München ziehen. Der Youngster soll bereits erste Teile des Medizinchecks absolviert haben und erhält beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag bis 2028. 

Zaragoza gab im Oktober Spanien-Debüt

Ein vielversprechender Transfer von Bayern. Denn der 22-Jährige Flügelspieler kann auf nahezu allen Positionen in der Offensive eingesetzt werden, fühlt sich jedoch besonders auf der linken Außenbahn am wohlsten. Obwohl seine Erfahrung in der "La Liga" noch begrenzt ist, hat Zaragoza bereits in den ersten 14 Spielen beeindruckende fünf Tore erzielt.

Und war in der vergangen Saison dafür verantwortlich, dass Granada aus der zweiten Liga wieder in die höchste spanische Spielklasse aufstieg. Zur Krönung verhalfen ihm im Oktober seine starken Leistungen  auch zum Länderspieldebüt für Spanien beim 2:0-Erfolg gegen Schottland. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo