Jürgen Klopp

england

Alarm bei Champions-League-Sieger Liverpool

Artikel teilen

Der FC Liverpool ist noch weit von seiner Hochform entfernt. Am 9. August startet die Liga.

Die Reds präsentieren sich derzeit alles andere als in einer guten Frühform. Zuletzt kassierte die Mannschaft in Edinburgh eine 0:3-Niederlage gegen Neapel. Liverpool war chancenlos, Neapel wirkte deutlich frischer und gedankenschneller. Die Niederlage gegen Neapel reiht sich nahtlos in eine Serie schwacher Testspiele ein. Zuvor hatte Liverpool bereits gegen den BVB (2:3) und den FC Sevilla (1:2) verloren und sich gegen Sporting Lissabon ein mühsames 2:2 erkämpft.

Jürgen Klopp fordert keine Verstärkungen

Ein Mitgrund für die schwachen Leistungen: Die Top-Stars Salah, Mané sind noch auf Urlaub und werden erst zu Saisonbeginn wieder richtig einsteigen. Trotz der offensichtlichen Probleme hat Klopp zuletzt erneut Zugänge ausgeschlossen. Der Champions-League-Sieger war in diesem Sommer auf dem Transfermarkt erstaunlich passiv. Liverpool hat lediglich zwei hoffnungsvolle Talente verpflichtet - den 17-jährigen Niederländer Sepp van den Berg und Harvey Elliott, der in der vergangenen Saison mit 16 Jahren beim FC Fulham zum jüngsten Spieler in der Premier-League-Geschichte wurde. Klopp dazu: "Unsere Mannschaft ist gut genug."

OE24 Logo