Mourinho 'ratlos' nach Torreigen im FA-Cup

Premier League

Mourinho 'ratlos' nach Torreigen im FA-Cup

Artikel teilen

Defensiv-Taktikfuchs José Mourinho kassierte zum ersten Mal in seiner Trainerkarriere fünf Tore.

Nach dem ersten Fünferpack an Gegentoren für eine von ihm betreute Mannschaft seit langer Zeit war Jose Mourinho ein wenig ratlos. "Wenn du vier Tore schießt, musst du gewinnen. So, wie wir gespielt haben, hätten wir locker gewinnen müssen", sagte der Portugiese nach dem 4:5 n.V. im FA-Cup bei Everton am Mittwochabend. In seinem 981. Spiel als Trainer erlebte Mourinho zum ersten Mal, dass eines seiner Teams mindestens vier Tore erzielte - aber auch selbst kassierte.

Es war nach BBC-Angaben im FA-Cup das torreichste Spiel zwischen zwei Clubs aus der höchsten Spielklasse seit Februar 1961. Mourinho hatte zuletzt im Jänner 2015 mit Chelsea beim 3:5 gegen Tottenham fünf Gegentreffer kassiert. Sein pragmatischer Zugang scheint bei seiner aktuellen Station in Nordlondon bisher noch nicht zu greifen.

Seit dem Sprung an die Tabellenspitze Ende November läuft es nicht mehr so wirklich für die "Spurs". Diese treffen in der Europa League im Sechzehntelfinale auf den WAC. Das Hinspiel steigt am 18. Februar in Klagenfurt. Davor bekommt es der nunmehrige Tabellen-Achte in der Liga noch am Samstag in Manchester gegen den derzeitigen formstarken Spitzenreiter ManCity zu tun.

Im FA-Cup setzte Mourinho auf Attacke. Seine Elf habe sich freilich zu viele Fehler erlaubt, hielt der Portugiese nach Schlusspfiff fest. "Offensivfußball gewinnt nur Spiele, wenn man selbst weniger entscheidende Fehler macht, als man Chancen nutzt", sagte er. Seine Spieler seien mutig aufgetreten, hätten 1:0 geführt. "Aber in fünf Minuten ging es Bum, Bum, Bum, Fehler, Fehler, Fehler, Tor, Tor, Tor. Man kämpft sich zurück, macht mehr Fehler, kämpft sich wieder zurück. Das war wie Maus und Katze. Die Maus waren unsere defensiven Fehler und die Katze unsere Bemühungen, sie zu kompensieren", so Mourinhos blumige Analyse.

Der eingewechselte Torjäger Harry Kane sorgte nach einer Aufholjagd mit dem 4:4 in der 83. Minute für die Verlängerung. Für den von Carlo Ancelotti betreuten Everton FC erzielte Bernard in der 97. Minute schließlich den Siegestreffer zum Einzug ins Viertelfinale.

OE24 Logo