Nazi-Skandal um Wales-Teamgoalie

Nur Spaß?

Nazi-Skandal um Wales-Teamgoalie

Artikel teilen

Wales-Nationaltorhüter soll Geste spaßhalber gezeigt haben.

Englands Fußballverband FA ermittelt laut britischen Medien wegen eines angeblichen Hitler-Grußes gegen den walisischen Nationaltorhüter Wayne Hennessey. Dessen Teamkollege beim Premier-League-Club Crystal Palace, der Deutsche Max Meyer, hatte nach einem Mannschaftsessen ein Gruppenbild bei Instagram gepostet. Auf dem Foto hebt Hennessey die rechte Hand, während er die linke über den Mund hält.

© oe24
Nazi-Skandal um Wales-Teamgoalie

© Instagram
Nazi-Skandal um Wales-Teamgoalie

Das sorgte für Spekulationen. Meyer hat das Bild mittlerweile von seinem Account entfernt. Hennessey hatte die Anschuldigungen am Montag zurückgewiesen. "Ich habe der Person, die das Foto gemacht hat, gewunken und gleichzeitig zugerufen, sie solle sich beeilen, und habe dabei meine Hand über den Mund gehalten, damit man es versteht", erklärte der 31-Jährige auf Twitter. "Ich kann allen versichern, dass ich so etwas nie machen würde und dass jegliche Ähnlichkeit zu dieser Geste absolut zufällig ist."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo