"Wunderkind" will nicht für ÖFB spielen

U21-Teamspieler wechselt Verband

"Wunderkind" will nicht für ÖFB spielen

Artikel teilen

Talent spielt künftig für den Kosovo - und nicht mehr für Österreich.

Österreichs U21-Teamspieler Sinan Bytyqi hat sich gegen eine mögliche Teamkarriere im ÖFB-Team entschieden und will für das neugegründete Team des Kosovo auflaufen.

"Ich möchte mich beim österreichischen Nationalteam für die tollen Jahre bedanken. Ich werde ab nun für mein Heimatland Kosovo spielen", schrieb der 21-jährige Legionär von Manchester City auf Facebook.

Warten auf den Durchbruch

Bytyqi flüchtete mit seiner Familie als Kind nach Österreich. Dort durchlief er sämtliche Jugendauswahlen und wechselte 2009 von Kärnten zur Admira. Drei Jahre später klopfte der englische Top-Klub an.

Der offensive Mittelfeldspieler zögerte nicht und übersiedelte auf die Insel. Bislang wartet er noch auf den Durchbruch. City hatte ihn vergangene Saison in die Niederlande an den SC Cambuur verliehen.

OE24 Logo