Ex-Bullen-Keeper schon wieder gesperrt

Fußball International

Ex-Bullen-Keeper schon wieder gesperrt

Artikel teilen

Der Ungar muss noch länger auf ersten Pflichtspiel-Einsatz für Leipzig warten.

Das hat sich Peter Gulacsi ganz bestimmt anders vorgestellt! Nach seinem Horror-Foul im ÖFB-Cup-Finale gegen die Austria fasste er eine lange Sperre aus und versäumte deswegen die ersten vier Pflichtspiele der Leipziger Bullen.

+++ Gulacsi: Abschied mit Horror-Foul +++

Gulacsi fehlt drei Wochen
Nach Ablauf seiner Sperre stand Gulacsi auf eigenen Wunsch im Tor der Leipziger U23 und flog gleich wieder vom Platz. Der Ungar zog die Notbremse, kassierte in der 51. Minute Rot und wird nun voraussichtlich wieder zwei Spiele fehlen. Besonders bitter: Nach den Spielen bei St. Pauli und Union Berlin steht die Länderspielpause auf dem Programm und Gulacsi dürfte den Bullen somit frühestens Mitte September wieder zur Verfügung stehen.

Trainer Ralf Rangnick in der "Bild": "Das ist natürlich schade und fast schon auch ein wenig tragisch. Es ist jetzt halt so und muss er nun leider noch einmal durch."

Gulacsis Horror-Foul an De Paula

OE24 Logo