Fix: Stöger neuer Coach bei Ferencvaros

Ex-Austria-Trainer zieht es nach Ungarn

Fix: Stöger neuer Coach bei Ferencvaros

Fix: Peter Stöger wird mit der nächsten Saison bei Ferencvaros Budapest als Chef-Trainer an der Seitenlinie stehen. 

Was ÖSTERREICH zuerst berichtete, ist jetzt beschlossene Sache: Peter Stöger wird Trainer beim 32-fachen ungarischen Meister Ferencvaros Budapest. Der Wiener beerbt damit den Ukrainer Sergej Rebrow. „Ferencvaros ist jedem in Österreich bekannt, und die Leute wissen, dass es der berühmteste und populärste Klub in ganz Ungarn ist. Derzeit befindet er sich in einer der erfolgreichsten Phasen der Vereinsgeschichte. Es ist also der perfekte Zeitpunkt, um so ein Team führen zu dürfen“, sagte der Coach, der die Austria zuletzt in die Conference-League-Quali führte. Bereits im April kündigte er seinen Abschied von den Veilchen an. Seine Titelchancen sind in Ungarn bedeutend höher. Immerhin wurde Ferencvaros dreimal in Folge Meister und nahm vergangene Saison an der Champions League teil.

Stöger stellt klar: »Ich möchte Meister werden«

„Ich hatte Angebote aus verschiedenen Ländern“, bestätigte Stöger. Auf die Aufgabe in Ungarn freut sich der 55-Jährige jetzt ganz besonders: „Ich weiß, dass der Trainerjob bei Ferencvaros eine große Herausforderung für mich ist, da das Team in letzter Zeit sehr erfolgreich war. Ich arbeite sehr gerne in traditionsreichen Vereinen, die große Fan-Gemeinden haben. Ich möchte Meister werden und international auch in der Gruppenphase eine gute Leistung bringen“, sagte er.
Auch Christoph Monschein verlässt die Austria. Der Wechsel zum LASK wurde offiziell bestätigt.