PSG schielt auf teuren England-Flop

Pochettino trainierte ihn bereits

PSG schielt auf teuren England-Flop

Artikel teilen

In der englischen Premier League ist Tanguy Ndombele nie richtig angekommen - folgt nun die Rückkehr in die Heimat?

Bekommt die Karriere von Tanguy Ndombele einen neuen Impuls? Der Tottenham-Profi kostete die "Spurs" einst stolze 60 Milionen Euro. Mittlerweile ist der Marktwert des Franzosen aufgrund von mäßigerer Leistungen auf 38 Mio. Euro (Quelle: transfermarkt.at) geschrumpft. Interesse an dem Mittelfeldakteur besteht dennoch. Es ist sogar der Liga-Primus aus der Heimat, der in Nordlondon an die Tür klopft. Nach Informationen von "The Athletic" will Paris Saint-Germain Ndombele verpflichten.

Dem Bericht zufolge will PSG sogar schon in diesem Winter Nägel mit Köpfen machen. Die Klubs sollen sich bereits in Gesprächen befinden. Es wird aktuell ausgelotet in welcher Form dieser Transfer über die Bühne gehen könnte. Spekuliert wird, dass es wohl auf eine Leihe mit anschließender Kaufoption hinausläuft.

Möglicher Spielertausch?

Details ob es sich um eine Kaufoption oder -verpflichtung handle oder zu welchem Anteil Paris Ndombeles Gehalt stemmen würde, sind noch unklar. Der 25-Jährige kassiert momentan 10 Millionen Euro bei Tottenham. Ein Salär, dass ihn zu einem der Spitzenverdiener im Klub macht.

Auch ein möglicher Spielertausch könnte in den Deal eingebaut werden, schreiben französische Medien.

In Paris würde Ndombele mit seinem ehemaligen Trainer Mauricio Pochettino vereint sein, der ihn damals auf die Insel lockte.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo