Fuhr Reus mit gefälschtem Führerschein?

BVB-Star zeigt Reue

Fuhr Reus mit gefälschtem Führerschein?

Kurios: Marco Reus machte sogar Werbung für Mercedes und Opel.

Neue Details in der Führerschein-Affäre um Marco Reus! Laut einem Bericht des WDR soll der BVB-Star, der jahrelang ohne Führerschein unterwegs war und eine Mega-Strafe von 540.000 Euro bezahlen muss, eine gefälschte niederländische Fahrerlaubnis besessen haben.

Gefälschter Führerschein
Dem WDR liegt der Haftbefehl vor, demnach soll Reus sich im Jahr 2009 über eine unbekannt gebliebene Kontaktperson einen gefälschten niederländischen Führerschein besorgt haben. Zudem soll gegen den DFB-Kicker auch wegen Urkundenfälschung ermittelt worden sein, weil er bei einer Kontrolle im März die ungültige Fahrerlaubnis vorgezeigt haben soll. Das Verfahren wurde allerdings eingestellt.

Reus zeigt sich nach dem Vorfall einsichtig, erklärte gegenüber der "Bild". "Ich habe mich damals leider entschieden, diesen Weg zu gehen. Die Gründe kann ich heute selbst nicht mehr nachvollziehen." Reus weiter: "Ich habe meine Lehren daraus gezogen. So etwas passiert mir nie wieder."

Werbeträger für Mercedes & Opel
Besonders kurios: Reus war in den letzten als DFB-Kicker auch Werbeträger für Mercedes, zudem warb er Teil einer Werbekampagne für Dortmund-Sponsor Opel. "Natürlich hat uns der Fall überrascht. Wir wissen, dass unser Partner BVB Dortmund das Thema mit Marco Reus diskutiert und geklärt hat. Wir haben dem nichts hinzuzufügen", erklärte der deutsche Autoherrsteller.

Video: Best of Marco Reus