Fußballer stirbt nach Kopfball-Duell

international

Fußballer stirbt nach Kopfball-Duell

Artikel teilen

Vier Tage kämpften die Ärzte um das Leben des Amateurspielers.

Große Trauer im Amateurfußball. Der 25-jährige Gennadi K. vom deutschen Kreisliga-Klub TuSpo Huckingen erlag am Donnerstag seinen schweren Kopfverletzungen, die er sich bei einer Fußballpartie am Wochenende zugezogen hatte. Vier Tage kämpften die Ärzte um das Leben des jungen Studenten, schließlich starb Gennadi aber im Kreise seiner Familie.

Der Amateurspieler war am Sonntag eine Minute vor Ende des Spiels nach einem Kopfball-Duell mit dem Kopf auf dem Boden des Ascheplatzes geschlagen. Ein Mitspieler war zudem derart unglücklich gefallen, dass er auf den Kopf des Verletzten stürzte. Gennadi wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und lag seither im Koma.

In einer öffentlichen Facebook-Gruppe nahmen die Mannschaftskollegen Abschied von ihrem Mitspieler. „Am heutigen Vormittag ist er im Kreise seiner Familie verstorben. Er hatte keine Schmerzen und ist friedlich eingeschlafen. Wir alle sind sprach- und fassungslos über den Verlust eines Freundes. Unser Mitgefühl gilt der Familie. Du bleibst immer einer von uns."

OE24 Logo