Horror-Verletzung bei Mainzer Soto

international

Horror-Verletzung bei Mainzer Soto

Artikel teilen

Das Knie des Mainzer-Profis wurde bei einem Zweikampf völlig zerstört.

Schock beim Bundesliga-Spiel zwischen Mainz und  dem HSV. Der Mainzer Elkin Soto nimmt in der 30. Spielminute einen Ball mit der Brust an und holt zum Schuss aus. Van der Vaart im Dress des HSV geht dazwischen und versucht an den Ball zu kommen. Soto zieht voll durch und trifft den Holländer wischen die Beine. Bei der Aktion wird das Knie völlig zerstört.

Die Diagnose
Die Schock-Diagnose: Das Knie des Mainzer Profis ist völlig ausgerenkt, das vordere Kreuzband sowie das Innenband sind kaputt, dazu wurde auch noch der Meniskus aus der Kapsel gerissen. Der Profi wurde sofort zur Behandlung in die Mainzer Uni-Klinik gebracht.

Spieler und Betreuer zeigten sich geschockt. Mainz-Manager Heidel war litt mit: „Das habe ich noch nie gesehen. Das Knie war nicht mehr dort, wo es hingehört.“ Auch der schuldlose van der Vaart meldete sich nach dem Spiel zu Wort: „Es tut mir sehr leid für ihn. Es war sehr unglücklich.“

Das Spiel gewann übrigens der HSV mit 2:1. Die Hanseaten verlassen dadurch die Abstiegszone der deutschen Bundesliga.

Horror-Verletzung bei Soto

OE24 Logo