Hosiner braucht jetzt Ruhe

Nach Nieren-OP

Hosiner braucht jetzt Ruhe

Philipp Hosiner erholt sich bei seinen Eltern von der Nieren-OP.

Ganz Fußball-Österreich drückt Philipp Hosiner die Daumen, dass er bald gesund wird. Die Nachricht, dass der Stade-Rennes-Legionär einen Tumor an der Niere hatte, lässt keinen kalt. Aus dem ganzen Land, auch aus Frankreich und Deutschland, trudeln Genesungswünsche ein.

Hosiner erholt sich bei den Eltern im Burgenland
Für Hosiner ist eine Welt zusammengebrochen. Eigentlich war Ende Jänner alles klar, er sollte zum 1. FC Köln wechseln. beim Medizincheck dann der Schock -Tumor. Letzte Woche dann die OP in Wien, die linke Niere musste komplett entfernt werden.

Der Tumor war bösartig - doch die Ärzte haben alles entfernen können. Chemotherapie scheint keine notwendig zu sein. Hosiner erholt sich derzeit bei seinen Eltern im Burgenland: "Mir geht es den Umständen entsprechend gut." Die Unterstützung von Kollegen, Ex-Kollegen und Fans tut gut. Hosiner ist optimistisch: "Die rechte Niere ist gesund. Ich werde in ein paar Monaten zurück sein."

Klasnic schaffte es nach Nieren-OP zur EURO
Mut machen sollte dem Stürmer ein Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit. Ivan Klasnic schaffte es nach zwei Nierentransplantationen mit Kroatien zur EURO 2008. und schoss dort sogar ein Tor.

Auf Hosiner wartet noch ein harter Weg -alles Gute, Philipp!