HSV-Star streckt Gregoritsch mit Kopfnuss nieder

Trainings-Eklat

HSV-Star streckt Gregoritsch mit Kopfnuss nieder

Artikel teilen

Bei einer Trainingseinheit kam es bei den Hamburgern zum Eklat.

Drei Tage vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln (Sonntag 15.30 Uhr) sind beim deutschen Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zwei Spieler im Training aneinandergeraten. Der Kroate Ivo Iličević verpasste seinem österreichischen Teamkollegen Michael Gregoritsch am Donnerstag nach einem harten Zweikampf eine Kopfnuss.

Gregoritsch wurde am Fuß behandelt, Betreuer fuhren den ÖFB-U21-Teamstürmer mit einem Golfcart in die Kabine am Volkspark. Gregoritsch wird wahrscheinlich für das Spiel gegen Köln ausfallen, da bei dem Foul laut HSV-Trainer Bruno Labbadia sowohl Schienbein als auch Knöchel in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

Klärendes Gespräch

Für die Aktion übte er Kritik an beiden Beteiligten und kündigte ein klärendes Gespräch an. "Die beiden sind ganz klar über das Ziel hinausgeschossen", sagte Labbadia. Ilicevic habe sich bereits entschuldigt: "Das ist erstmal geklärt." So etwas passiere immer wieder. "Das ist im Fußball so", erklärte Labbadia. Dennoch werde es am Freitag ein Gespräch mit beiden geben, kündigte der Trainer an. Auf die Frage, ob er eine Suspendierung der beiden Streithähne ausschließt, wollte er nicht direkt antworten.


 

OE24 Logo