Inter Mailand

Entscheidung erst in der Verlängerung

Inter Mailand gewinnt Supercup in Italien

Artikel teilen

Lange stand es 1:1, erst in der Verlängerung wurde die Partie entschieden. Alexis Sanchez erzielte den Siegtreffer für Mailand.

Inter Mailand gewinnt den Supercup in Italien. Nach intensiven 120 Minuten samt Verlängerung fiel die Entscheidung erst in der Nachspielzeit der Verlängerung. Alexis Sanchez erzielte das entscheidende Tor zum 2:1 Endstand.

Die beiden Tore in der regulären Spielzeit fielen bereits in der ersten Halbzeit. Weston McKennie brachte Juventus Turin in Führung (25'). Diese hatte aber nicht lange bestand, glich Inter Mailand durch einen Treffer von Top-Stürmer Lautaro Martinez je aus (35'). Mit dem Stand von 1:1 ging es dann auch in die Pause, im zweiten Durchgang egalisierten sich die beiden Mannschaften komplett, es kam zu nur wenigen Torchancen.

Eine strittige Szene im Strafraum von Inter Mailand in der Nachspielzeit führte trotz VAR Check zu keinem Elfmeter. So musste der Supercup in die Verlängerung gehen. Auch dort konnte keines der Teams die entscheidenden Akzente setzen, in der letzten Minuten machte aber Alexis Sanchez mit einem Treffer für Inter Mailand alles klar. Für Juventus ist es nach dem schwachen Abschneiden in der Liga die nächste Enttäuschung.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo