Vincenco Italiano (Trainer von Spezia Calcio)

Verstoß gegen FIFA-Reglement

Serie-A-Klub holte Minderjährige - Transfersperre!

Artikel teilen

Serie-A-Club Spezia Calcio wird eine Transfersperre aufgebrummt nachdem man minderjährige Spieler verpflichtet

Die FIFA hat den italienischen Fußball-Erstligisten Spezia Calcio wegen Verstößen bei Transfers und der Registrierung von Spielern unter 18 Jahren bestraft. Der Serie-A-Verein habe gegen den Artikel 19 des FIFA-Reglements verstoßen, teilte der Weltverband am Freitag mit. Spezia habe den betreffenden Artikel sowie das nationale Einwanderungsgesetz umgangen und so mehrere Minderjährige aus Nigeria nach Italien geholt.

Spezia darf während der nächsten vier vom italienischen Fußballverband festgelegten Transferfenster keine neuen Spieler registrieren. Außerdem muss der Verein eine Geldstrafe von 500.000 Schweizer Franken (461.765,79 Euro) zahlen. Spezia sei überrascht von der Entscheidung, wie der Verein in einer Mitteilung erklärte. Die Strafe sei viel zu hart, und man beabsichtige, rechtliche Schritte einzuleiten. Die von der FIFA erwähnten Unregelmäßigkeiten hätten sich unter der vorherigen Verwaltung des Clubs ereignet. Spezia hat seit Februar US-Besitzer.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo