Koks-Skandal um Premier League-Star

Bereits gesperrt

Koks-Skandal um Premier League-Star

Jake Livermore nach positivem Kokaintest bereits gesperrt.

Der englische Fußball-Premier-League-Club Hull City hat laut britischen Medienberichten vom Freitag seinen Mittelfeldspieler Jake Livermore wegen eines positiven Kokaintests gesperrt. Der Club selbst bestätigte nur die Suspendierung des 25-Jährigen, nannte aber unter Hinweis auf ein laufendes Verfahren keine Gründe.

Laut "Daily Telegraph" soll der im vergangenen Sommer von Tottenham um rund elf Millionen Euro verpflichtete Livermore, der bisher einmal für Englands Team spielte, nach dem 2:0-Sieg gegen Crystal Palace im April bei einer zufälligen Doping-Kontrolle als Drogenkonsument überführt worden sein. Hull City muss zwei Runden vor Schluss als Tabellen-18. noch um den Klassenerhalt bangen. Zwei Punkte fehlen im Moment auf den rettenden 17. Rang.