Kuriose Szene im Live-TV: Kicker uriniert auf Spielfeld

Lacher im Netz

Kuriose Szene im Live-TV: Kicker uriniert auf Spielfeld

Im irischen Cup-Halbfinale kam es zu einer kuriosen Szene, die man so im TV nur selten erlebt hat.

Fußballer sind auch nur Menschen und müssen ab und an mal auf die Toilette. Normalerweise würden die Sportler das "Geschäft" in der Halbzeitpause erledigen, doch für Eoin Bradley war der Weg in die Kabine zu weit. Sein "Missgeschick" wurde vor laufender Kamera zum Hit im Netz.

Das Halbfinal-Duell zwischen seinem Klub Coleraine FC und Ballymena United stand nach 90 Minuten 1:1. Bradley hatte mit einem Traum-Freistoß Coleraine in Führung gebracht. In Minute 94 kam dann aber der Ausgleich von Kenny Kane für Ballymena. Das Spiel ging in die Verlängerung.

 

 

In der kurzen Pause zwischen den entscheidenden Minuten versammelten sich beide Mannschaften vor den Trainerbänken und bekamen letzte Anweisungen. Zeit, um noch schnell auf die Toilette zu laufen, blieb für Bradley anscheinend nicht. Er kniete am Boden und befreite sich mitten am Spielfeld von seiner "Qual". Das Pokal-Duell wurde auf BBC live übertragen.

Coleraine verlor am Ende denkbar knapp im Elfmeterschießen mit 1:3.