Rubin Okotie

Fußball International

Mysteriöse Schmerzen: Sorge um Okotie

Artikel teilen

Österreichs Teamstürmer kann derzeit nicht mit dem Team trainieren.

1860 München bangt um seinen Top-Stürmer Rubin Okotie (28) . Der österreichische Teamstürmer musste am Mittwoch das Training abbrechen. Auch am Donnerstag war an ein Training mit der Mannschaft nicht zu denken, er konnte nur individuell am Fahrrad trainieren, berichtet BILD. Grund sind Schmerzen in der Bauchmuskulatur.

Rätsel
Die medizinische Abteilung der Löwen steht vor einem Rätsel: "Die Ärzte können nichts feststellen. Gerissen ist nichts, im MRT war auch nichts zu sehen. Aber er hat Schmerzen und ich kann niemanden zum Training zwingen, wenn es schmerzt", erklärt Trainer Benno Möhlmann der BILD.

Wie lange die Löwen im Abstiegskampf auf ihren besten Torjäger (6 Tore) verzichten müssen, steht derzeit noch in den Sternen.

OE24 Logo