Nächster Top-Club angelt nach Dragovic

Transfer-Poker

Nächster Top-Club angelt nach Dragovic

Nun steigt auch Schalke 04 in den Transfer-Poker um Dragovic ein.

Aleksander Dragovic bleibt Österreichs heißeste Transferaktie und auch in dieser Wechselperiode vergeht kaum ein Tag ohne neues Gerücht um den Ex-Austrianer! Nachdem letzte Woche über einen Wechsel zu Manchester United spekuliert wurde, soll nun ein weiterer europäischer Top-Club am Innenverteidiger interessiert sein.

30 Mio. Euro
Übereinstimmenden Medienberichten zufolge will Schalke 04 Dragovic noch im Jänner verpflichten. Der 24-Jährige soll den verletzten Benedikt Höwedes ersetzen und als Abwehrchef agieren. Unklar ist jedoch, ob Schalke die von Kiew geforderten 30 Millionen Euro Ablöse stemmen kann. Sportvorstand Horst Heldt hatten erklärt, nur mehr kleinere Summen im Jänner investieren zu können. Doch auch die Alternative für Dragovic, Marcos Rojos von ManU, wird wohl nicht ganz billig sein.

Sollte der Deal dennoch über die Bühne gehen, wäre Dragovic der teuerste ÖFB-Kicker aller Zeiten. Bei Schalke würde er zudem auf zwei Landsmänner treffen. Michael Gspurnig steht bei den Knappen ebenso unter Vertrag wie ÖFB-Juwel Alessandro Schöpf.