Pele versteigert Medaillen, Bälle und Schuhe

Für guten Zweck

Pele versteigert Medaillen, Bälle und Schuhe

Fußballlegende: "Im Herzen werden all die Dinge bei mir bleiben."

Pokale, Bälle, Stollenschuhe - mehr als 2.000 Erinnerungsstücke bringt Brasiliens Fußballlegende Pele kommende Woche unter den Hammer. Am Mittwoch stellte er die beeindruckende Sammlung in London vor. "Im Herzen werden all die Dinge bei mir bleiben", sagte er zu Reportern.

Kinderkrankenhaus
Dass er sich dennoch von ihnen trennt, dient einem guten Zweck: Ein Teil der Erlöse geht an das Kinderkrankenhaus Pequeno Principe (Kleiner Prinz) in der brasilianischen Großstadt Curitiba.

Einnahmen von vier Millionen Euro erwartet
Insgesamt hofft das in Los Angeles ansässige Auktionshaus Julien's Auctions auf Einnahmen von drei Millionen Pfund (3,94 Mio. Euro), damit wäre es eine der größten Sportversteigerungen überhaupt. Allein für eine Kopie des Jules-Rimet-Pokals, den Pele für seine drei Weltmeistertitel erhielt, sollen 410.000 Pfund geboten werden. Für die drei Goldmedaillen werden 140.000 Pfund erhofft. Der Ball, mit dem Pele sein tausendstes Tor schoss, soll 42.000 Pfund einbringen. Die Versteigerung läuft vom 7. bis 9. Juni.

Neues Hüftgelenk
Pele ist 75 Jahre alt, kürzlich ließ er sich ein neues Hüftgelenk einsetzen. Am Mittwoch ging er noch am Stock, war aber zum Scherzen aufgelegt: "Ich bin noch nicht bereit fürs Training, zum Laufen, aber es geht mir gut." Pele wurde als Edson Arantes do Noscimento geboren, streifte 91-mal das brasilianische Nationaltrikot über und wurde 1999 zum Sportler des Jahrhunderts gekürt.