Deutschland

Premieren-Treffer für ÖFB-Youngster

Österreicher-Klub Nürnberg feiert klaren Sieg gegen St- Pauli.

Für den deutschen Zweitligisten FSV Frankfurt war im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf das Premierentor des Österreichers Lukas Gugganig zu wenig. Der 20-jährige Verteidiger, der vor der Saison vom FC Liefering nach Frankfurt gewechselt war, traf in der 67. Minute per Freistoß zum 1:2-Anschlusstreffer. Zum Ausgleich kamen die Hausherren trotz numerischer Überlegenheit aber nicht mehr.

Doppeltorschütze Kerem Demirbay (22./Elfmeter, 42.) flog fünf Minuten vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz. Düsseldorf jubelte über einen geglückten Trainerwechsel. Interimscoach Peter Hermann hatte am Montag Frank Kramer abgelöst.

Nürnberg macht Boden gut
Auch ohne den österreichischen Topscorer Guido Burgstaller hat der 1. FC Nürnberg in der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga ein Schützenfest gefeiert. Mit einem 4:0-Auswärtserfolg bei St. Pauli meldeten sich die Nürnberger zurück im Aufstiegskampf. In der Tabelle belegen die Franken nunmehr den sechsten Tabellenrang und rückten bis auf zwei Punkte an den Aufstiegs-Relegationsplatz heran.

Während Burgstaller gelbgesperrt fehlte, spielten Georg Margreitter und Alessandro Schöpf bei den Siegern durch. Sandhausen und Goalie Marco mussten hingegen einen Rückschlag hinnehmen: Der Fünftplatzierte unterlag mit Goalie Marco Knaller in Duisburg 0:3. Kapitän Stefan Kulovits fehlte dabei ebenfalls wegen einer Gelb-Sperre.