Schwere Krawalle vor Turin-Derby

international

Schwere Krawalle vor Turin-Derby

Artikel teilen

Gewalt in Turin - Juves Mannschaftsbus angegriffen.

Vor Beginn des Derbys zwischen Italiens Rekordmeister Juventus Turin und Stadtrivalen FC Torino ist es am Sonntagnachmittag zu schweren Ausschreitungen gekommen. Überschattet wurde das Derby in Turin von der Explosion eines Sprengkörpers. Laut der Polizei wurden dabei elf Fans verletzt, zwei davon sind in kritischem Zustand im Krankenhaus, berichteten italienische Medien.

+++ Hooligan-Krieg in Belgrad +++

Vor Beginn des Matchs wurde Juves Mannschaftsbus mit den Spielern an Bord von Dutzenden Torino-Hooligans umringt und mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen. Dabei wurde eine Fensterscheibe eingebrochen. Kein Spieler wurde verletzt. Torino-Fans versuchten, dem Bus den Weg zu versperren, der Busfahrer drückte jedoch auf das Gaspedal und die Tifosi mussten den Weg räumen. Die Hooligans bestürmten den Bus mit Faustschlägen und Fußtritten. Juves Sportdirektor Giuseppe Marotta verurteilte die Gewalt.



 

OE24 Logo