Pep Guardiola

Falsches Spiel

Schwere Vorwürfe gegen Guardiola

Der Star-Trainer soll den FC Bayern an der Nase herumgeführt haben.

Pep Guardiola wechselt zur kommenden Saison zu Manchester City. Am 6. Dezember - bei der Weihnachtsfeier - soll er seine Entscheidung den Bossen seines bisherigen Vereins FC Bayern München mitgeteilt haben. Jetzt kommen neue Details ans Licht, die den Startrainer in einem schlechten Licht darstellen.

Geheim-Treffen
Guardiola habe sich schon Monate vorher für einen Wechsel nach England entschieden und Karl-Heinz Rummenigge & Co damit lange an der Nase herumgeführt, berichtet die "Sport BILD". Bereits im Juli habe der Spanier mit den Verantwortlichen von Manchester City die letzten Details ausverhandelt - in seiner Münchner Wohnung. Schon damals kamen erste Gerüchte über einen möglichen Wechsel Guardiolas nach England auf. Gerüchte, denen Rummenigge entschieden widersprach, weil der Spanier ihn offenbar in dem Glauben ließ, dass er sich noch nicht entschieden habe.

Die Stimmung bei den Bayern soll derzeit im Keller sein. Es mehren sich sogar erste Stimmen, die glauben, dass Guardiola schon vor Saisonende zurücktreten wird, sollte seine Mannschaft in der Champions League ausscheiden.