Shitstorm gegen Marko Arnautovic

Liverpool-Fans sauer

Shitstorm gegen Marko Arnautovic

ÖFB-Teamspieler traf zum 1:0 und kassiert deshalb einen Shit-Storm der Liverpool-Fans.

Marko Arnautovic hat seinen Club Stoke City am Dienstag vom Einzug ins Finale des englischen Fußball-Ligacups träumen lassen. Der ÖFB-Teamspieler schoss die "Potters" im Halbfinal-Rückspiel zu einem 1:0-Sieg bei Liverpool. Damit egalisierte Stoke das 0:1 aus dem Hinspiel. Im Elfmeterschießen setzte sich Liverpool aber mit 6:5 durch.

 

Abseits oder nicht?
Doch das Tor entstand aus einer Abseitsposition. Mit dem Tor zum 1:0 brachte Arnautovic das ganze Stadion zum Beben. Offensichtlich hatte jeder das Absiets erkannt, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm - zum Unmut der tausenden Liverpool-Fans.

Auf Twitter ist gleich darauf ein regelrechter Shitstorm hereingebrochen. Glück für Liverpoool, dass sie sich am Ende doch noch durchsetzen konnten.

Im Elfmeterschießen scheiterten Stokes frühere Liverpool-Stürmer Peter Crouch und Verteidiger Marc Muniesa an Torhüter Simon Mignolet. Liverpools Emre Can traf die Stange. Den entscheidenden Versuch verwertete Joe Allen. Arnautovic war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf dem Platz.

Stoke verpasste somit sein erstes Ligacup-Finale seit 1972. Liverpool trifft im ersten Endspiel unter Klopp am 28. Februar im Wembley-Stadion in London entweder auf Everton oder Manchester City. Das Hinspiel hatte Everton zu Hause mit 2:1 für sich entschieden. Das Rückspiel steigt am Mittwochabend (20.45 Uhr) in Manchester.