So knapp stand Ronaldo vor einem Wechsel

Im Sommer

So knapp stand Ronaldo vor einem Wechsel

Real-Boss Perez zog ordentlich über den Superstar her.

Am vergangenen Samstag war die Welt wieder voll in Ordnung. Superstar Cristiano Ronaldo erzielte beim 6:0-Auswärtssieg von Real Madrid gegen Espanyol Barcelona nicht weniger als fünf Tore. Der Portugiese ist damit nun mit 230 Toren der beste Schütze der "Königlichen" in der Primera Division und überholte Club-Ikone Raul. Von den Fans geliebt ist Ronaldo bereits zu seiner Zeit als Aktiver zur wahren Legende geworden.

"Muss wieder explodieren"
Wie nun publik wurde, hätte der Superstar Madrid im Sommer aber um ein Haar verlassen. Wie das Online-Portal „El Confidencial“ berichtete, soll Club-Boss Perez über die Leistungen des Portugiesen hergezogen sein. Ronaldo „überlaufe keinen mehr wie früher. Er muss wieder explodieren.“

Ronaldo sei danach so sauer gewesen, dass er einen Wechsel ernsthaft in Betracht zog. Seinen Berater Jorge Mendes schickte er bereits auf Vereinssuche. Gerüchten zufolge soll vor allem sein Ex-Verein Manchester United an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein.

Zu einem Transfer kam es jedoch nicht, Ronaldo geht nach wie vor – höchst erfolgreich – für die Königlichen auf Torjagd.