Barca: Koeman kassiert nach Rauswurf Mega-Abfindung

Schuldenberg von Top-Klub wächst weiter an

Barca: Koeman kassiert nach Rauswurf Mega-Abfindung

Artikel teilen

Nach Barcas jüngstem Negativlauf und der daraus resultierenden Entlassung von Coach Ronald Koeman, muss der spanische Top-Klub dem Niederländer auch noch eine riesige Abfindung in Millionenhöhe zahlen.

Der finanziell angekreidete FC Barcelona muss für den Rauswurf von Trainer Ronald Koeman richtig tief in die Tasche greifen. Sein Kontrakt mit den Katalanen war eigentlich noch bis Sommer 2022 datiert. Für die vorzeitige Kündigung des Arbeitspapiers zahlen die "Blaugrana" rund zwölf Millionen Euro an Abfindungsgeld! So vermeldet es die Tageszeitung „El Pais“. Laut „Marca“ pocht Koeman zudem darauf, keinen Cent weniger zu erhalten.

Im Sommer 2020 hatte Koeman seinen Posten als Nationaltrainer der Niederlande gekündigt, um fortan Barca zu coachen. Der 58-Jährige unterschrieb eine Zweijahresvertrag - die Rückkehr zu dem Klub mit dem er als aktiver Profi unter anderem die Champions League und vier Meisterschaften gewonnen hatte, war perfekt.

Im ersten Jahr musste sich das Team des Niederländers der Konkurrenz beugen. Hinter Meister Atletico und Erzrivale Real Madrid belegte Barcelona nur den dritten Rang in der spanischen La Liga. Kurze Zeit später wurde der Abschied von Vereinsikone Lionel Messi besiegelt - zur neuen Saison musste man erstmals seit einer halben Ewigkeit ohne seinen wichtigsten Spieler auskommen.

Das Fehlen des ehemaligen Lenkers und Denkers der Katalanen machte sich schon bald bemerkbar. So verwundert es nicht das Barca nun nach zehn Spielen als Neunter im Tabellen-Mittelfeld fernab der Champions-League-Plätze rangiert. Auch in der Königsklasse droht in der Gruppe mit dem FC Bayern München das frühe Aus bereits vor der K.o.-Phase.

Als heißeste Aktie für die Koeman-Nachfolge wird momentan Barca-Legende Xavi Hernandez gehandelt. Bis ein neuer Trainer bestätigt wird übernimmt Interimscoach Sergi Barjuan die Leitung an der Seitenlinie.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo