Mega-Deal? Verwirrspiel um Mbappé

Transfer-Wahnsinn

Mega-Deal? Verwirrspiel um Mbappé

Monaco-Jungstar soll für Rekord-Ablöse wechseln. Aber was ist dran?

Kylian Mbappé wechselt von Monaco zu Real Madrid - diese Meldung geistert derzeit bereits das zweite Mal binnen weniger Wochen durch die Medien. Verhandelt wurde immer wieder mal. Die Transferperiode geht noch bis 31. August, nun scheint jedoch der Durchbruch gelungen zu sein. Das berichten zumindest spanische Medien.

Wie die gewöhnlich sehr gut informierte Zeitung Marca berichtet, ist der Rekord-Deal des Franzosen perfekt: Marca hat beste Kontakte zu Real und beruft sich auf Insider-Informationen. Demzufolge soll die Unterschrift des Angreifers nur noch Formsache sein, die offizielle Verlautbarung in den nächsten Tagen folgen.

Monaco dementiert Einigung

Mbappé soll den "Königlichen" 160 Millionen Euro wert sein. 20 Millionen könnten an Nachzahlungen folgen. Der 18-Jährige wäre damit der mit Abstand teuerste Transfer aller Zeiten. Er soll zudem langfristig gebunden werden, einen mit sieben Millionen Euro pro Saison dotierten Sechsjahresvertrag erhalten.

Paul Pogba hält bisher den Transferrekord mit 105 Millionen Euro, die ManUnited an Juventus letztes Jahr überwiesen hat. Monaco allerdings dementierte laut Sky Sport News UK eine Einigung. Der Wahnsinn geht wohl weiter.