Stranzl hängt noch ein Jahr dran

Verlängerung bis 2016

Stranzl hängt noch ein Jahr dran

Der Burgenländer verlängert seinen Vertrag bei Mönchengladbach.

Martin Stranzl wird seinen Abschied von Borussia Mönchengladbach um ein weiteres Jahr verschieben. Der 34-jährige Burgenländer verlängerte seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bis Juni 2016, das gab der Verein am Montag bekannt. "Als der Verein auf mich zugekommen ist, und mich gefragt hat, ob ich mir vorstellen könnte, noch ein weiteres Jahr dranzuhängen, gab es für mich nicht viel zu überlegen", sagt Stranzl, der insgesamt 130 Pflichtspiele für die Gladbacher absolviert hat.

Karriereende war schon für 2013 geplant
"Ich fühle mich bei Borussia nach wie vor sehr wohl und habe immer betont, dass ich hier so lange bleiben möchte, wie mein Körper es mitmacht und mir der Verein das Vertrauen schenkt", meinte der ehemalige ÖFB-Teamspieler. Der zuletzt verletzte Stranzl spielt seit Jänner 2011 für Gladbach, bei den "Fohlen" ist er inzwischen Kapitän.

Der zweikampfstärkste Spieler der Liga (78,4 Prozent laut kicker) wollte seine Laufbahn in der deutschen Bundesliga bereits im Sommer 2013 beenden und nach Österreich zurückkehren. Gladbach stimmte den Abwehrchef aber bisher erfolgreich um. Erst im Frühjahr verlängerte Stranzl um ein Jahr, nun folgt zumindest noch eine Saison.