Hier rast Arnautovic für guten Zweck

Für Rote Nasen

Hier rast Arnautovic für guten Zweck

Marko Arnautovic und schnelle Autos - diesmal ein Fall für die Roten Nasen.

Normalerweise ist Marko Arnautovic ja hinter dem Steuer seines weißen Porsche Panamera anzutreffen - für den guten Zweck setzte er sich aber hintes Steuer eines Toyota Aygo. Der Hintergrund: Stoke City half mit einem Benefiz-Autorennen dem "Comic Relief's Red Nose Day".

Dabei trat Arnautovic auf einem Hindernis-Parcours gegen seinen Teamkollegen Steven Nzonzi an - und gewann. Was Arnautovic am Ende in seiner unnachahmlichen Art feierte.

Besonderes Highlight - auch für Arnautovic - war danach ein Treffen mit Kindern, die von den Roten Nasen unterstützt werden. "Steven und ich lieben Autos und es ist toll, wenn man damit ein Rennen austragen kann. Aber genauso schön war es, danach Autogramme für die Kinder zu schreiben." Arnautovic weiter: "Ich denke, es ist immer eine gute Sache etwas für Kinder zu machen und an Benefizveranstaltungen teilzunehmen. Charity ist eine Sache, die die ganze Welt braucht." Und Arnautovic weiß als Vater einer kleinen Tochter gut, wovon er da spricht.