Vom Glück geküsst: Tevez dankt Maradona

Fußball International

Vom Glück geküsst: Tevez dankt Maradona

Artikel teilen

Carlos Tevez feierte mit Boca Juniors die Meisterschaft in Argentinien.

Carlos Tevez zeigt Nerven. In Zeiten des Coronavirus setzt der argentinische Stürmer ein Zeichen: Er küsst Fußball-Ikone Diego Maradona. In Argentinien wurde die Meisterschaft am letzten Spieltag entschieden. Die Boca Juniors lieferten sich einen Kampf im Fernduell mit dem großen Erzfeind River Plate. Boca musste bei Maradona-Klub Gimnasia La Plata ran und siegte mit 1:0. Tevez schoss in der 72. Minute das entscheidende Tor. Auf der anderen Seite kam der Erzrivale bei Atlético Tucuman nicht über ein 1:1 hinaus. "Ich musste ihn einfach küssen, das hat Glück gebracht", so der der Boca-Juniors-Spieler. 

 

"Manchmal muss man das Glück einfach erzwingen", sagte Tevez schmunzelnd. Maradona, der früher selbst mal als Spieler für Boca auflief (40 Spiele, 28 Tore), fungierte als Glücksbringer.

OE24 Logo