Fußball International

Wahnsinns-Show von Balotelli

Artikel teilen

Mario Balotelli kommt tatsächlich in Fahrt - und das so richtig.

Ein einziges Liga-Tore erzielte das ewige "Enfant terible" für den FC Liverpool. Ein weiteres während seiner Leihe zu AC Milan. Viel zu wenig für einen Stürmer seines Kalibers, viel zu wenig für einen Stürmer allgemein. Jürgen Klopp wollte ihn nicht mehr und so zog es "Super-Mario" an die Cote d'Azur.

Vier Tore bereits für Nizza
Viermal scorte Balotelli jetzt bereits für seinen neuen Verein und es scheint Balotelli würde wieder in die Spur finden. Im letzten Spiel, das Nizza beeindruckend 4:0 gegen Monaco gewann, traf der Italiener gleich doppelt und zeigte eine engagierte Leistung.

Damit hat er sogar seinen Trainer Lucien Favre überrascht. "Nein, das habe ich nicht erwartet", so der Ex-Gladbach-Coach. "Schön langsam merkt er, dass er mit einer professionellen Einstellung auf sein Top-Level zurückkehren wird." Dank des Erfolgs im Derby steht Nizza nun an der Tabellenspitze der Ligue 1. Nach seinem zweiten Tor verbeugte sich Balotelli vor den Fans, die ihn für seine Leistung feierten.

OE24 Logo